German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
plumbing1Florido Bauarbeiter klein23. bis 27. Mai 2016

Als nächstes werden die Zu- und Abwasserrohre verlegt, die später in die Bodenplatte eingegossen werden. Hier im Nordwesten gibt es noch kein städtisches Wasser, sodass wir unsere Wasserversorgung über eine Well- und Septikanlage realisieren. Spätestens jetzt muss man ganz genau wissen, wo Toilette, Waschbecken etc. später angebracht werden.

Bevor wir uns für die Lage unseres Grundstückes im Nordwesten entschieden haben, mussten wir uns erst einmal im Klaren darüber sein, ob wir es akzeptieren, dass wir noch kein Stadtwasser haben, dieses in ein paar Jahren aber bekommen werden. Somit bezahlt man zweimal für ein Gewerk: für die Well- und Septikanlage und später für den Stadtwasseranschluss. Denn diesen muss man umsetzen – ob man will oder nicht. Die Septikanlage (Abwasserreinigung) wird dann vernichtet. Was bleibt, ist die Wellanlage (Brunnen mit Pumpe), deren Wasser auch danach oft zu Gartenbewässerung und Poolbefüllung benutzt wird. Wir entschieden uns dafür, weil in den Jahren bis zur Stadtwasserumsetzung das Wasser nichts kostet und sich die Anlage bis dahin – je nachdem, wann die Umstellung erfolgt – mehr oder weniger amortisiert hat. In einem Einfamilienhaus mit zwei Personen und Pool hat man ca. 80 $ Wasserkosten pro Monat.

Zurück zum Neubau: Uns hat es sich nicht ganz erschlossen, warum erst die Stemwall errichtet wurde und danach die Plumbing (Installateur)-Mannschaft ihren Dienst verrichtet. Denn die Klempner haben die frisch gesetzten Steine teilweise wieder zerschlagen, weil die Rohre ja irgendwie nach außen müssen.

Die langen weißen in die Luft ragenden Rohre dienen als Entlüftungen, damit beim Abfluss des Abwassers der Sog nicht die Sifons von den sanitären Einrichtungen leer zieht. Zieht die Luft von oben ab, bleibt das Wasser in den Sifons stehen und sorgt so auch dafür, dass kein Geruch entsteht. Vielleicht haben Sie schon mal in älteren Bauten beim Ablassen des Badewassers ein Gluckern im Waschbecken wahrgenommen. Das ist der Effekt, wenn die Entlüftung nicht funktioniert.

Bei diesem Gewerk haben wir das erste Mal die vielen Inspektionen schätzen gelernt. Denn bei der ersten Abnahme gab es ein „Fail“, weil die Rohre von der künftigen Außenküche nicht genügend Gefälle hatten und somit nicht funktioniert hätten. Nach einer kleinen Nacharbeit gab es schließlich ein „Pass“.

plumbing2plumbing3plumbing5plumbing4plumbing6plumbing7plumbing8

Nächster Beitrag


Vorangegangene Beiträge (chronologisch):

Errichtung einer zweireihigen Grundmauer
Beginn der Foundation-Arbeiten: Endlich geht’s los
Normale Colorsession kann jeder Teil 3: Backe backe Küche
Normale Colorsession kann jeder Teil 2: Fenster und Türen nach Vorschrift
Normale Colorsession kann jeder Teil 1: Nur nicht erdfarben

Der Architekt und unser Grundriss

Die Qual der Wahl des Bauunternehmens Teil 3: I easily can do that
Die Qual der Wahl des Bauunternehmens Teil 2: Builder wechsel dich
Florida-Scout TV: Bau einer Seawall in Cape Coral

Die Qual der Wahl des Bauunternehmens Teil 1: Grundstück sucht Haus

Title Company in USA ist gleich Notariat in Deutschland
Der lange Weg zum Grundstück

Mo, Nov 19, 2018

Suche

Partly Cloudy

27°C

Cape Coral, Fl

Partly Cloudy

Humidity: 68%

Wind: 14.48 km/h

  • 19 Nov 2018

    Partly Cloudy 28°C 22°C

  • 20 Nov 2018

    Thunderstorms 27°C 23°C

Schönste Bilder

Schicken Sie uns Ihre schönsten Urlaubsbilder an florido@florida-scout.com. Wir präsentieren diese hier.
Bonita Springs
Anna Maria Island
Caloosahatchee River
Magic Kingdom Parade in Orlando
Miami Beach