Florida Travelguide

Ihr Online-Reiseführer für den Florida-Urlaub

lincolnroadmallDie Lincoln Road Mall ist es etwas für Schaulustige und wieder geht es – wie überall in Miami Beach – ums Sehen und Gesehen werden. Natürlich kann man hier auch einkaufen und zwar in einer Mischung, die jeden Geldbeutel frohlocken lässt. Möchte man ein fetziges T-Shirt oder eine Sexy-Bermudashort nach Hause mitbringen, kann man genauso fündig werden wie bei einem hochwertigen Designerfummel. Die Läden mit der – sagen wir mal – Touristenware bieten preiswerte Besonderheiten, mit denen man das "schaut-mal, ich bin dort gewesen"-Feeling sogar noch zu Hause mitbringen kann.

Die Fußgängerzone unterscheidet sich auch dadurch von den anderen Malls, dass man unter freiem Himmel flanieren kann. Das kann allerdings im Sommer schon mal die Schweißdrüsen öffnen. Doch nicht so schlimm, in den klimatisierten Geschäften kommt man dann schnell wieder auf Normaltemperatur. Wie auf dem Ocean Drive bieten die Restaurant viele Happy Hours Specials an, so dass man bei etwas Glück sich in eine der Palmen umsäumten Bars und Cafés entspannen kann, ohne dabei ein vermögen auszugeben.

Architektonisch hat sich hier Morris Lapidus als Begründer des kurvenreichen, neubarocken Miami-Beach-Stils verewigt. So hat er beispielsweise die an der Mall zu entdeckenden  Lincoln Theatre, Colony Theatre und Stering Building entworfen.

Kreative Menschen bekommen zudem künstlerisch etwas geboten: Das Art Center, South Floridas wurde Anfang der 80er Jahre von einer kleinen Künstlergruppe gegründet und bildet heute das kreative Zentrum von über 50 Künstlerateliers. Antiquitäten und ein Sammlermarkt sowie ein Bauernmarkt runden das Bild dieser einzigartigen Mall im typischen Miami Beach Stil ab.